Unberechenbar schön

Ich kann mich nicht daran erinnern, warum ich sie auf einmal wieder in die Hand nahm. Es muss so zu Beginn der 2000er Jahre gewesen sein, als ich meine alte, mausgraue Polaroid Kamera wiederfand. Zu dieser Zeit gab es bereits gute Digitalkameras und die digitale Bildbearbeitung eröffnete eine faszinierende, neue Welt; eine Welt, in der…

Interview

Als Künstler will man Anregungen bekommen, Inspirierendes erfahren und sich mit anderen austauschen, man will mit seinem Werk weiterkommen. Aber natürlich will man auch Aufmerksamkeit, Interesse an den Dingen, die man tut. Die Selbstdarstellung auf verschiedenen Plattformen im Netz, Ausstellungen oder Lesungen bietet da schon recht viel Öffentlichkeit. Man kann aber auch gefragt werden, ob…

Manchmal ist größer doch besser

Ausstellung ‚Artists After Work – An Analog Love Affair‘ in der Bonner Bar TheWaitingRoom Polaroids sind ungemein praktisch; sie passen in die Jackentasche, verschütteter Kaffee oder Cola machen ihnen nichts aus, man kann sie beschreiben, aufhängen und noch – wie in alten Zeiten – in ein Photoalbum kleben. Man kann sie allerdings nicht einfach duplizieren…

Sommernacht

Es war in einem Juli, schwül-warm, die Luft diesig und gegen 22 Uhr schon so dunkel, dass die Beleuchtung am Hafen eingeschaltet war. Das Wasser war spiegelglatt und die Schiffe lagen ruhig im Wasser. Das Licht der Laternen war orange und – so vermute ich mal – von Natriumdampf Hochdrucklampen erzeugt. Kein Lüftchen ging und…